Ins neue Jahr auf Sizilien

08.01.2020

Auch wenn es uns die Wetterbedingungen Ende des Jahres nicht ganz einfach machten, waren uns doch ein paar spektakuläre und sehr gute Flugtage vergönnt. Nach einem ersten Luft-Schnuppern an der zerklüfteten sizilianischen Nordküste, ließ uns der zügige Nordwind erst einmal Zeit für Kultur und Kulinarik. Pünktlich zum Jahresabschluss zeigte sich das ausgehende Jahr aber wieder versöhnlich und wartete an Silvester mit besten Bedingungen auf, die wir für einen Ausflug auf das kleine Inselchen Vulcano nutzten.

Es gibt im Mittelmeer sicher nichts spezielleres als das Fliegen um die aktiven Vulkankrater; egal von wo, die Aussicht ist einfach spektakulär. Nach Schnellboot, Jeep und kurzem Fußmarsch gingen die ersten sogleich in die Luft; Karl und Dirk verschwanden förmlich im Orbit und cruisten um die Wolken. Ein motiviertes Trüppchen wanderte durch den Schwefelrauch auf den Hauptkrater zu einem weiteren spektakulären Start von ganz oben, während der zweite Teil der Truppe am ersten Startplatz aufdrehte, zum Krater rüber flog und aufschloss. So klang 2019 im Abendlicht am Strand gebührend aus und es ging heimwärts zum üppigen 5-Gang-Silvester-Menü…. oder waren es 6?! Ein Feiergrüppchen ließ die Nacht im Anschluss noch zum Tage werden…

Genauso gut wie das alte endete, starteten wir ins neue Jahr; diesmal ging es mit der Fähre auf’s nahe Festland an die kalabrische Küste, um 2020 fliegend einzuläuten. In zwar recht kalten aber dafür perfekten thermodynamischen Bedingungen konnten alle stundenlang die ganze Küstenlinie bis Scilla und zurück entlang segeln und den Meerblick genießen.

Auch der letzte Tag zog uns durch die Nordlage wieder an die Nordküste, daher war es umso schöner, dass uns ein Tag eine andere Richtung vergönnt war und uns zum Aufdrehen am Monte Scala im sanften hügeligen Süden Siziliens einlud. Ein Szenenwechsel, Blick auf die Südküste, die andere Seite des Ätna und feine Thermikstunden über Eukalyptuswald - es war für jeden etwas dabei.

Trotz dem anfangs schwierigen Wetter ging eine schöne Woche zu Ende; einen lieben Dank an die coole Truppe für die allseits so gute Stimmung, die vielen Lacher und lustigen Geschichten und den super Start ins neue Jahr - für die rundum gute Zeit!

Text: Verena Siegl, Fotos: Verena Siegl, Orazio Sandokan

« zurück
© Developed by CommerceLab